Mittwoch, 31. Mai 2017

Der Alpenkönig und der Menschenfeind

Die Heimatbühne St. Jakob/Gruzen präsentierte das Freilichtspiel von Ferdinand Raimund "Der Alpenkönig und der Menschenfeind". Premiere war am Freitag, 9. Juni, beim "Kleinen Kirchl" in St. Jakob in der Au.

Spektakuläre Inszenierung. Foto: Karl Heinz Röggla
Spektakuläre Inszenierung. Foto: Karl Heinz Röggla

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens inszenierte die Heimatbühne St. Jakob/Grutzen eine Freilichtaufführung von Ferdinand Raimunds romantisch-komischem Zauberspiel „Der Alpenkönig und der Menschenfeind“. 

Darin geht es um Rappelkopf, der ein richtiger Menschenfeind ist. Er ist überzeugt davon, dass ihm alle nur Schlechtes wollen. Mit seinem Verfolgungswahn stürzt er seine Familie und seine Mitmenschen ins Unglück. Dem Alpenkönig, der das Geschehen von seinem Palast in den Bergen aus verfolgt, missfällt Rappelkopfs Verhalten. Er versammelt all seine Geister um sich und ersinnt mit ihnen einen Plan, um den Menschenfeind zur Besinnung zu bringen.

STOL war bei der Premiere on Tour und zeigt die besten Bilder. 

stol