Montag, 18. Juli 2016

„Der Einsatz der Todesstrafe darf nicht verzögert werden“

Nach dem gescheiterten Putschversuch mit mehr als 290 Toten treibt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan seine Säuberungspolitik gegen internationale Kritik voran. Dabei zieht er auch eine Wiedereinführung der Todesstrafe in Erwägung, wie er am Sonntag vor Anhängern in Istanbul sagte.

Recep Tayyip Erdogan
Recep Tayyip Erdogan - Foto: © APA/AFP

stol