Mittwoch, 15. April 2015

Der kleine Rabe Maxl zu Gast in der Bibliothek Lüsen

Mit lustigen Spielen und spannenden kleinen Experimenten begeisterte vor kurzem der Rabe Maxl die Kinder. Auf spielerische Weise bringt er den Kleinen die Welt der erneuerbaren Energien näher und erklärt, warum sie für Umwelt- und Klimaschutz wichtig sind.

Die Schüler freuten sich über den gefiederten Besuch.
Badge Local
Die Schüler freuten sich über den gefiederten Besuch.

Das kleine schwarze Federvieh ist der Energieexperte der SEL für Kinder im Grundschulalter. Mit seinem Assistenten Professor Blitz sensibilisiert er auf amüsante Weise, doch in überaus informativer und didaktisch sinnvoller Art für die Themen Energie und Umwelt. Nachdem der Rabe Maxl und sein Assistent in den vergangen Jahren mit ihrem Lehrprojekt in Südtirols Grundschulen unterwegs waren, touren sie derzeit durch die kleinen und großen Bibliotheken und unterhalten rund 1.000 Kinder in ganz Südtirol mit Experimenten und Geschichten über erneuerbare Energien. Vor kurzem waren sie zu Gast in der Öffentlichen Bibliothek Lüsen und veranschaulichten durch zahlreiche Beispiele den Einsatz von erneuerbaren Energien für die saubere Stromproduktion in Südtirol.

 

Vom allgemeinen Begriff der Energie der alten Griechen ausgehend bis hin zur Gegenüberstellung von erneuerbaren und fossilen Energien, erklären der kleine Rabe Maxl und sein Kollege Professor Blitz, wie die Wasserkraftwerke in Südtirol funktionieren sowie den Wasserkreislauf, veranschaulicht an Rhythmus-Instrumenten, die den Klang von Regen, Donner, Bach und Meer nachahmen. Nachdem auch über Sonnenenergie berichtet wurde, zeigt der kleine Rabe Maxl auch die Vorteile von Windkraft auf, die im Lande noch nicht so weit verbreitet sind aber dennoch zu den wichtigen Energiequellen zählen. Dass in einem Fernheizwerk neben der Wärme aus Biomasse auch Strom erzeugt wird und dies wiederum zu weniger Abgasen führt, wurde ebenso auf einfache Weise erklärt.

 

Für die Kinder war diese interaktive Begegnung eine willkommene Abwechslung und half ihnen, einige Gemeindestrukturen besser zu verstehen. So verfügt die Gemeinde Lüsen über ein E-Werk, ein Fernheizwerk sowie eine Solaranlage, die nachhaltige und saubere Energie erzeugen.

 

stol