Montag, 08. August 2016

Der Krimi in Marling

Ein "Landkrimi", unter anderem mit Tobias Moretti, wird derzeit in Marling gedreht.

In Marling wird ein Krimi gedreht.
Badge Local
In Marling wird ein Krimi gedreht.

Die Allegro Filmproduktion dreht im August im Auftrag des ORF und mit der Unterstützung der Gemeinde Marling und dem Land Südtirol einen Landkrimi in Meran und Umgebung.

Die Grundschule Marling (im Film das Kommissariat Meran) und der Kirchplatz dienen für die Dreharbeiten als Hauptmotiv. Der Titel des Films lautet Endabrechnung, mit dabei ist unter anderem Schauspieler Tobias Moretti.

Der Inhalt 

Der Kommissar Peter Höllbacher (Robert Palfrader) zieht sich nach einem traumatischen Erlebnis aus der Polizeiarbeit in Bozen zurück. In seinem Geburtsort Meran wohnt er im heruntergekommenen Häuschen seiner verstorbenen Mutter und trifft seinen Jugendfreund Paul Verginer (Harald Windisch) wieder. Mit ihm betrinkt er sich regelmäßig wie in alten Zeiten in einer einfachen Bar. Doch bald bittet ihn die Meraner Vizequästorin Anna Thaler (Kristina Sprenger) wegen eines aufsehenerregenden Mordes um Hilfe. Höllbacher hat sehr schlechte Erfahrungen mit dem eitlen Oberstaatsanwalt Nicoletti (Tobias Moretti) gemacht.

Als dieser sich in den Fall einschaltet, steigt auch er wieder in die Ermittlungsarbeit ein. Denn er hat etwas wieder gut zu machen.  Als typischer Einzelgänger misstraut Höllbacher allen vorschnellen Theorien und Vorverurteilungen. Er verfolgt eine eigene Spur und geht unbeirrt seinen Weg, auch auf die Gefahr hin, dass ihn alle für verrückt erklären. 

stol 

stol