Samstag, 14. April 2018

Der Syrienangriff in den russischen Medien

Bei ihren Angriffen auf Ziele in Syrien haben die USA, Großbritannien und Frankreich nach russischen Angaben mehr als hundert Raketen abgefeuert. Mehr als hundert Marschflugkörper und Luft-Boden-Raketen seien „vom Meer und aus der Luft auf syrische militärische und zivile Ziele“ geschossen worden, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti am Samstag unter Berufung auf eine Erklärung des Verteidigungsministeriums in Moskau.

Frankreichs Außenminister Le Drian betont, die Anschläge seien nicht gegen die Verbündeten gerichtet gewesen.
Frankreichs Außenminister Le Drian betont, die Anschläge seien nicht gegen die Verbündeten gerichtet gewesen. - Foto: © APA/AFP

stol