Sonntag, 21. Oktober 2018

Di Maio hält an Haushaltsentwurf fest: „Kein Plan B“

Vizepremier und Fünf Sterne-Chef Luigi Di Maio hält trotz des Streits mit Brüssel an den Haushaltsplänen der Regierung in Rom fest.

Luigi Di Maio hält weiter am umstrittenen Haushaltsgesetz fest.
Luigi Di Maio hält weiter am umstrittenen Haushaltsgesetz fest. - Foto: © APA/AFP

„Es gibt keinen Plan B. Es gibt einen einzigen Plan, um Europa zu ändern“, sagte Di Maio in einem TV-Interview am Sonntag.

„Solange ich an der Spitze der Fünf Sterne-Bewegung bleibe, wird es keinen Plan geben, die EU, oder die Euro-Zone zu verlassen“, beteuerte Di Maio.

Die Regierung feile an einem Brief an Brüssel mit Antworten auf die Bedenken zum Budgetplan. Die im Haushaltsplan enthaltenen Maßnahmen seien notwendig, um Italien wieder auf Wachstumskurs zu bringen„, so Di Maio.

Mehr Defizit sei wichtig, um mit der Mindestsicherung Familien in Schwierigkeiten zu unterstützen, die Arbeitsämter zu reformieren und die Italiener früher in den Ruhestand treten zu lassen.

Di Maio versicherte, dass die Allianz mit dem Bündnispartner Lega trotz Divergenzen in den vergangenen Tagen solide sei. Beide Parteien seien fest entschlossen, ihren Koalitionsvertrag durchzusetzen.

apa

stol