Freitag, 26. Oktober 2018

Di Maio rügt Kurz: „Er soll an Österreich, nicht an Italien denken“

Der italienische Vizepremier und Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, Luigi Di Maio, reagiert scharf auf Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), der in einem Interview mit der Mailänder Wirtschaftszeitung „Sole 24 Ore“ (Freitagsausgabe) Italien davor gewarnt hatte, zu einem zweiten Griechenland zu werden. „Kurz soll an Österreich und nicht an das denken, was wir tun“, so Di Maio.

Di Maio kritisierte auch EZB-Präsident Mario Draghi.
Di Maio kritisierte auch EZB-Präsident Mario Draghi. - Foto: © APA/AFP

stol