Samstag, 19. August 2017

Diane Keaton: „Habe in Liebesbeziehungen nicht geglänzt“

Außerdem sei Sex eine „ziemlich komplizierte Angelegenheit“, wie die Schauspielerin der „Süddeutschen Zeitung“ verriet.

Diane Keatons neuer Film „Hampstead Park“ kommt am Donnerstag in die Kinos.
Diane Keatons neuer Film „Hampstead Park“ kommt am Donnerstag in die Kinos. - Foto: © LaPresse

Hollywood-Star Diane Keaton schätzt sich selbst als wenig geeignet für eine langfristige Partnerschaft ein. „Ich habe in meinen Liebesbeziehungen nicht wirklich geglänzt“, sagte die Oscar-Preisträgerin („Der Stadtneurotiker“) der „Süddeutschen Zeitung“. „Partner müssen zu Freunden werden, sich einander anpassen und sich gegenseitig unterstützen. Darin bin ich allerdings ziemlich schlecht.“

Sie sei immer diejenige gewesen, die Unterstützung gebraucht habe, sagte die 71-Jährige. „Außerdem ist Sex eine ziemlich komplizierte Angelegenheit.“

Die Menschen hätten in verschiedenen Phasen des Lebens unterschiedliche Vorstellungen von Sex. „Diese Fantasien verändern sich permanent, das macht es schwierig, sich langfristig auf der gleichen Ebene zu bewegen.“

Diane Keatons neuer Film „Hampstead Park“ kommt am Donnerstag in die Kinos. Darin geht es um die Beziehung zweier sozialer Außenseiter.

apa/dpa

stol