Donnerstag, 21. September 2017

Die ganze Welt vernetzt

Die LVH-Frauen des Bezirkes Vinschgau unter der Leitung von Rita Egger und Maria Wallnöfer setzen den traditionellen Informationsaustausch mit Besuch international erfolgreicher Unternehmen aus Südtirol fort.

LVH-Frauen: Vinschger-Delegation zu Besuch bei Intercable in Bruneck
Badge Local
LVH-Frauen: Vinschger-Delegation zu Besuch bei Intercable in Bruneck

Automotive, Elektro und Sport. Das sind die Kernfelder der Firma Intercable mit Sitz in Bruneck. Was 1972 als Handelsbetrieb begann, ist heute ein erfolgreiches Unternehmen mit Standorten in aller Welt. Dafür stehen Beteiligungen in Tunesien und Marokko ebenso wie Niederlassungen in den USA und zuletzt in China.

Man glaubt es kaum. Von Bruneck ausgehend werden heute Kunden in die ganze Welt beliefert. Mit technischen Kunststoffteilen für internationale Automobilzulieferer ebenso wie mit Werkzeugen im Bereich von Spannungsleitungen oder sogar für Torstangen auf Skipisten. „Es ist wichtig Chancen zu erkennen und zu nutzen“, lautet die Grundausrichtung des erfolgreichen Unternehmens Marke Südtirol. Kundenbeziehungen seien Vertrauenssache und die Qualität der Produkte der wichtigste Vertrauensbeweis. Nachhaltigkeit kein Schlagwort, sondern klare Verpflichtung für die Firma.

Nicht zuletzt aufgrund dieser zukunftsorientierten Ausrichtung hat die Gruppe der LVH-Frauen im Bezirk Vinschgau am 14. September 2017 eine Studienfahrt zum Firmenstandort in Bruneck organisiert. Dort wurden die interessierten Frauen in die Entstehungsgeschichte eingeführt, mit allen Höhen und Tiefen seit der Gründung und zum Abschluss das private Antiquitätenmuseum von Firmengründer Herbert Mutschlechner besichtigt. Eine rundum gelungene Exkursion, die zum Ausklang mit einem Abendbuffet im Hotel Rössl in Rabland noch für viel anregenden Gesprächsstoff sorgte.

Josef Bernhart, Eurac Research Bozen

stol