Samstag, 27. Oktober 2018

Die Kraft der Kräuter entdecken

Im Kurhaus in Meran duftet es heute nach Melisse, Latschenkieferöl und Co.: Hier beim Südtiroler Kräutertag dreht sich alles um altes Wissen und den Nutzen der Pflanzen.

Foto: IDM Südtirol/Alex Filz
Foto: IDM Südtirol/Alex Filz

Das Kurhaus von Meran hat heute von 10 bis 17 Uhr seine Tore geöffnet, um Besucher in die Welt der Kräuter und Gewürze mit Qualitätszeichen Südtirol zu entführen. Mit dabei sind beim diesjährigen Südtiroler Kräutertag die Hersteller Südtiroler Kräutergold, Bergila, Gutshof Gachhof, Noàl, Stilfser Bergkräuter, Fasui und Zum Oberen Hof. Das Angebot ihrer Produktepalette rund um Kräuter, Gewürze und ätherische Öle reicht von Likören über Duftkissen bis hin zu Kosmetika.

Auch für Verpflegung ist gesorgt: Die Gäste werden mit Kräuterhäppchen verwöhnt. An Infoständen können Interessierte bei den Fachschulen für Obst- Wein- und Gartenbau Laimburg und für Hauswirtschaft und Ernährung Frankenberg, der italienischsprachigen Landesberufsschule für Wein, Obst und Gartenbau Leifers, dem BRING Beratungsring für Berglandwirtschaft und dem Versuchszentrum Laimburg verschiedene Informationen einholen. In einer Bastelecke, die von der Südtiroler Bäuerinnenorganisation begleitet wird, können sich Kinder darin üben, Blumenanstecker aus Heu und Kräutern anzufertigen. Das Kräuterraten im Sinnesparcours ist auch für die Großen interessant: Hier gibt es ein Genusspaket mit Südtiroler Qualitätsprodukten zu gewinnen.

Parallel zum Kräutertag findet im Ohmannsaal des Kurhauses von 9 bis 16 Uhr auch die Kräuterfachtagung der Laimburg statt. Fachleute und Interessierte haben die Gelegenheit, sich über aktuelle Forschungsergebnisse und neue Anbaumethoden zu informieren.

In Südtirol wurden seit jeher Kräuter für den Hausgebrauch gesammelt. Angebaut wurden sie ursprünglich in Klostergärten, mittlerweile aber auch in vielen Familiengärten. Seit 30 Jahren gibt es in Südtirol zudem Bauern, die Kräuter und Gewürze professionell anbauen und verkaufen. Ausschlaggebend für den erfolgreichen Anbau von Kräutern und Gewürzen mit Qualitätszeichen Südtirol ist dabei hauptsächlich das optimale Klima, das zu besonders intensiven Aromen bei den Pflanzen führt, sowie die Tatsache, dass sich die Anbaugebiete auf mindestens 500 Höhenmetern befinden.

Mehr Infos unter: www.suedtirolerkraeuter.com

stol