Dienstag, 24. Januar 2017

Die Messe für Südtirols Häuslebauer

Durch qualifizierte Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen bzw. intelligenten Neubau lässt sich die Energieeffizienz unserer Gebäude optimieren, der eigene ökologische Fußabdruck reduzieren, der Wohnkomfort gleichzeitig erhöhen und mittel- bis langfristig eine Menge Kosten sparen.

Die vom 26. bis 29. Jänner in Bozen stattfindende zwölfte Auflage der Fachmesse Klimahouse zeigt verständliche und innovative Lösungen sowie Orientierungshilfen mit einer Vielzahl an praktischen Beispielen und qualifizierten Beratern, was gerade angesichts eines sich ständig verändernden Marktes von zentraler Bedeutung ist.

Das Programm „KlimaHaus – Living Experience“ richtet sich speziell an private Bauherren und Familien: Von Freitag bis Sonntag öffnen Bewohner die Türen zu ihren Klimahäusern und erzählen vom Leben darin. Unter den Angeboten für Interessierte finden sich auch die beliebten Enertours, geführte Besichtigungen von beispielhaften Neu- und Umbauten, darunter täglich eine Tour durch den im Bau befindlichen künftigen Südtiroler Technologiepark NOI.

Highlight der diesjährigen Klimahouse ist die thematische Ausstellung „ENLIGHT“. Die begehbare Installation auf dem Messevorplatz bietet ein einladendes Ambiente, um darüber nachzudenken, wie man neuste Technologien mit höchstem Wohnkomfort vereinbart und wie viel Know-how in einem modernen Gebäude steckt. Genau diese Fragen möchten die KlimaHaus Agentur, der Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister lvh und Messe Bozen den Besuchern beantworten, die zur Klimahouse kommen.

Bei den ersten Klimahouse Startup Innovation Days am 26. und 27. Januar winkt den zehn ausgesuchten innovativen Jungunternehmen aus ganz Italien ein Gesamtgewinn im Wert von 20.000 Euro. Der Wettbewerb wird von der Messe Bozen und der Agentur Blum mit Unterstützung durch IDM Südtirol/Alto Adige organisiert.

Informationen und Tickets unter: www.klimahouse.it/de

stol