Dienstag, 14. März 2017

Dietmar Hofer bleibt HGV-Ortsobmann

Jahresversammlung der HGV-Ortsgruppe Naturns abgehalten – Ortsausschuss neu gewählt

Der Ortsausschuss von Naturns: Von links: Fabian Brunner, Thomas Schuler, Gebietsobmann Alfred Strohmer, Beate Ladurner, Hannes Christanell, Mara Tappeiner, Ortsobmann Dietmar Hofer.
Badge Local
Der Ortsausschuss von Naturns: Von links: Fabian Brunner, Thomas Schuler, Gebietsobmann Alfred Strohmer, Beate Ladurner, Hannes Christanell, Mara Tappeiner, Ortsobmann Dietmar Hofer.

Naturns – Kürzlich fand im Hotel „Kreuzwirt“ die Jahresversammlung der Ortsgruppe Naturns des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) statt. Dabei standen die Wahlen auf Ortsebene auf dem Programm.

Dietmar Hofer von der Pizzeria „Hofer“ wurde erneut zum Ortsobmann gewählt. Dem neuen Ausschuss gehören Fabian Brunner vom Familien- & Wellnesshotel „Prokulus“, Hannes Christanell vom Hotel „Kreuzwirt“, Mara Tappeiner vom Boutique Hotel „Belvedere“, Dominik Perathoner vom Dolcevita Hotel „Feldhof“, Beate Ladurner vom Familienhotel „Alpenhof“ und Thomas Schuler vom Hotel „Schulerhof“ in Plaus an. Obmann Dietmar Hofer zeigte sich erfreut über die Verjüngung des Ausschusses, denn die Jugend wird frischen Wind und neue Ideen einbringen.

Im Rahmen der Jahresversammlung blickte Hofer auf eine reichhaltige Tätigkeit der Ortsgruppe im vergangenen Jahr zurück. Maßgeblich beteiligt waren die Naturnser Gastwirte unter anderem bei der Erfolgsveranstaltung „Nacht der Lichter“, beim „Ötzi-Alpin-Marathon“, beim Spitzbuam-Fest, beim „Törggelefest“ sowie beim Weihnachtsmarkt. Darüber hinaus erfreuten sich auch die traditionellen Rieslingtage im November dank tatkräftiger Mitarbeit der Gastronomiebetriebe größter Beliebtheit. Für das Jahr 2017 ist auch wieder die Organisation zahlreicher Veranstaltungen geplant sowie die Entwicklung eines Restaurantführers zusammen mit Partschins, Schnals und Kastelbell.

HGV-Gebietsobmann Alfred Strohmer dankte Hofer für die wertvolle Zusammenarbeit und ging in seinen Ausführungen auf einige verbandspolitische Themen ein wie etwa das geplante Raumordnungsgesetz und die Reform der Tourismusorganisationen.

Bürgermeister Andreas Heidegger betonte, dass der Tourismus wichtig für die Wirtschaft im Dorf sei, deshalb liege der Gemeindeverwaltung die Unterstützung der Gastwirte am Herzen. Vizebürgermeister Helmut Müller dankte den Gastwirten für die gute Zusammenarbeit. „Ich freue mich, dass der Motor nie ins Stottern kommt, was an der zukunftsorientierten Denkweise unserer Gastwirte liegt“, betont Müller. Auch der Präsident des Tourismusvereins, Stefan Perathoner, dankte den Gastwirten und vor allem Obmann Hofer für den Einsatz und Enthusiasmus, denn „damit die zahlreichen Veranstaltungen gelingen, braucht es nicht nur Denker, sondern vor allem Leute die anpacken“.

Günther Rechenmacher, Präsident der Initiativgruppe „Naturns aktiv“, umriss in groben Zügen die wichtigsten Termine der kommenden Fremdenverkehrssaison wie der „Keramikmarkt“ im Juni, die beliebte „Nacht der Lichter“, eine Modeschau und viel Livemusik. Im Fachteil der Versammlung referierte Barbara Holzer, Mitarbeiterin der Unternehmensberatung im HGV, über nachhaltige Hotelkonzepte und präsentierte einige Best Practice-Beispiele. Abschließend informierte Verbandssekretär Helmuth Rainer über Neuerungen in den Bereichen Allergene, Arbeitssicherheit, Brandschutz und Steuern und verwies auf die neue Online-Jobbörse der Provinz Bozen sowie die Konventionen für HGV-Mitglieder.

HGV, Bozen

stol