Montag, 12. März 2018

Dorfsäuberung in Terlan: Viel Müll im Wald

Die Umweltschutzgruppe Terlan und der AVS Sektion Etschtal luden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Tourismusverein am 10. März 2018 zur jährlichen Dorfsäuberung ein. An die 60 fleißige Helfer – auch viele Kinder und Jugendliche – haben daran teilgenommen und sammelten in Terlan, Vilpian und Siebeneich wieder reichlich Müll ein.

An die 60 fleißige Helfer – auch viele Kinder und Jugendliche – haben an der Dorfsäuberung teilgenommen. - Foto: Umweltgruppe Terlan
Badge Local
An die 60 fleißige Helfer – auch viele Kinder und Jugendliche – haben an der Dorfsäuberung teilgenommen. - Foto: Umweltgruppe Terlan

Selbst wenn im Gemeindegebiet Terlan jährlich eine Dorfsäuberung durchgeführt wird, sammelt sich jedes Jahr aufs Neue wieder haufenweise Müll an. Die Teilnehmer an der Dorfsäuberung können es meist selbst nicht glauben, was die Leute alles in die Natur entsorgen: Neonröhren im Wald, volle Müllsäcke, Asbest-Platten, Autoscheiben, Satellitenreciever, Matratzen und vieles mehr.

„Eine solche illegale Müllentsorgung ist strafbar“, betont die Umweltschutzgruppe Terlan. Jedes Jahr fällt auch auf, dass sehr viele Zigarettenstummel herumliegen, was sehr schlecht für die Natur und das Dorfbild ist, da diese Stummel nur sehr langsam verwesen und zudem Gifte freisetzen. Die Umweltschutzgruppe Terlan richtet deshalb den Appell an die Raucher, die Zigarettenstummel nicht einfach auf den Boden oder aus den Auto zu werfen, denn auch dies ist strafbar. Genauso bringt es wenig, wenn Hundekot in Säckchen gefasst wird und diese dann einfach liegen gelassen werden.

Müll fachgerecht recyceln

Die Umweltreferentin der Gemeinde Terlan Barbara Patauner betonte bei der Dorfsäuberung, dass es wichtig sei, den Müll fachgerecht zu recyceln und vor allem Müll zu vermeiden.

Wenn Müllsünder von der Bevölkerung gesehen werden, kann dies der Gemeinde und Ortspolizei gemeldet werden. Auch sollte man Täter, welche frisch ertappt werden, zur Rede stellen. Ziel ist es, dass es irgendwann keine Dorfsäuberung mehr braucht.

Die Organisatoren der Dorfsäuberung bedanken sich herzlich bei allen Helfern, den Firmlingen und Vereinen, wie der Schützenkompanie, der Freiwilligen Feuerwehr Siebeneich, der Volkstanzgruppe, den Jägern und dem Pfarrgemeinderat von Siebeneich.

Zeitgleich mit der Dorfsäuberung in Terlan fand auch in Andrian eine Dorfsäuberung statt.

stol

 

stol