Montag, 26. Februar 2018

Dreifachsieg für das Sprachengymnasium Meran

Das siebenköpfige Team der Gymnasien Meran erzielte bei der diesjährigen 32. Auflage des Gesamttiroler Fremdsprachenwettbewerbs in der Cusanus-Akademie Brixen ein exzellentes Ergebnis.

 Von links: Sophie Girardini, Katharina Giacomuzzi, Nora Gamper, Linda Covi, Fabio Bock, Berenike Ladurner, Maja Peintner. - Foto: Sprachengymnasium Meran
Badge Local
Von links: Sophie Girardini, Katharina Giacomuzzi, Nora Gamper, Linda Covi, Fabio Bock, Berenike Ladurner, Maja Peintner. - Foto: Sprachengymnasium Meran

Wie bereits im Vorjahr ging auch heuer der Sieg in Spanisch an das Sprachengymnasium Meran. Die Spanischschülerinnen Nora Gamper (3B/sp), Sophie Girardini (5B/sp) und Linda Covi (3B/sp) meisterten die Übungen zum monologischen und dialogischen Sprechen mit Bravour und feierten einen überragenden Dreifachsieg. Die erst sechzehnjährige Nora Gamper qualifizierte sich somit für die Teilnahme am österreichischen Bundesfremdsprachenwettbewerb in Wien.

Im hart umkämpften Französischwettbewerb, bei dem zusätzlich zu den Sprechübungen auch Lese- und Hörverständnisaufgaben zu bewältigen waren, wurde Fabio Bock (5B/sp) hervorragender 3. und Katharina Giacomuzzi (5B/sp) sehr gute 5. Auch die beiden Kandidatinnen für Englisch und Latein erzielten respektable Ergebnisse.

Der Gesamttiroler Fremdsprachenwettbewerb, an dem alljährlich eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern der Gymnasien Nord-, Ost- und Südtirols teilnehmen, wird im Rahmen der Begabtenförderung vom Landesschulrat für Tirol und der Deutschen Bildungsdirektion in Südtirol organisiert.

stol

stol