Montag, 23. Juli 2018

Duterte will „Krieg gegen Drogen“ fortsetzen

Auf den Philippinen will Präsident Rodrigo Duterte trotz aller internationalen Kritik an seinem Feldzug gegen Drogenkriminalität festhalten. In seiner alljährlichen Rede zur Lage der Nation sagte Duterte am Montag vor dem Parlament in der Hauptstadt Manila: „Der Krieg gegen illegale Drogen ist noch lange nicht vorbei.“ Er werde „so kalt und unbarmherzig fortgeführt wie am ersten Tag“.

Präsident steht wegen harten Kurses international in der Kritik.
Präsident steht wegen harten Kurses international in der Kritik. - Foto: © APA/AFP

stol