Dienstag, 31. Mai 2016

Dutzende Migranten auf Kreta entdeckt

Die Behörden auf der Insel Kreta haben am Dienstag etwa 130 Migranten entdeckt. Sie bewegten sich zu Fuß nahe der Ortschaft Milatos auf der Nordseite der Insel. Unter ihnen waren auch viele Kinder, wie örtliche Medien berichteten.

Foto: © LaPresse

Die Küstenwache suche gemeinsam mit Fischern und anderen vorbeifahrenden Booten nach dem Schiff, das die Menschen an einem einsamen Strand abgesetzt haben solle, hieß es.

Einwohner der Region gaben den erschöpften Menschen Trinkwasser und erste Hilfe. Es wird vermutet, dass die Migranten in der Türkei gestartet waren und nach Italien weiterfahren wollten.

Bereits vergangenen Freitag waren an Bord eines anderen Schiffes 65 Migranten auf dem Weg von der Türkei nach Italien auf Kreta gestrandet.

dpa

stol