Sonntag, 10. Juni 2018

E-Mails zeigen Verbindung von Brexit-Kampagne mit Russland

Die Kampagne der Brexit-Befürworter „Leave.EU“ hatte offenbar engere Verbindungen zu Russland als bisher bekannt. Mehrere am Sonntag in der „Sunday Times“ veröffentlichte E-Mails zeigen, dass die Anti-EU-Kampagne des ehemaligen UKIP-Sponsors Arron Banks und seines Mitarbeiters Andy Wigmore Kontakt mit russischen Regierungsbeamten aufgenommen hatten, um über geschäftliche Interessen zu reden.

Die Kampagne der Brexit-Befürworter „Leave.EU“ hatte offenbar engere Verbindungen zu Russland als bisher bekannt.
Die Kampagne der Brexit-Befürworter „Leave.EU“ hatte offenbar engere Verbindungen zu Russland als bisher bekannt. - Foto: © shutterstock

stol