Sonntag, 10. Juni 2018

E-Mails zeigen Verbindung von Brexit-Kampagne mit Russland

Die Kampagne der Brexit-Befürworter „Leave.EU” hatte offenbar engere Verbindungen zu Russland als bisher bekannt. Mehrere am Sonntag in der „Sunday Times” veröffentlichte E-Mails zeigen, dass die Anti-EU-Kampagne des ehemaligen UKIP-Sponsors Arron Banks und seines Mitarbeiters Andy Wigmore Kontakt mit russischen Regierungsbeamten aufgenommen hatten, um über geschäftliche Interessen zu reden.

Russland soll beim Brexit seine Finger im Spiel gehabt haben Foto: APA (AFP)
Russland soll beim Brexit seine Finger im Spiel gehabt haben Foto: APA (AFP)

stol