Freitag, 31. März 2017

Ehrungen und Wahlen im KFS-Bezirk Vinschgau

11 Zweigstellen zählt der Katholische Familienverband Südtirol (KFS) im Vinschgau: Burgeis, Glurns, Kortsch, Laas, Latsch, Prad, Reschen/Graun, Schlanders, Schluderns, Stilfs und St. Valentin.

Priska Theiner, Sieglinde Holzknecht Regensburger, Yvonne Mathis Mall, Stefanie Telser Stricker, Norbert Kofler, Brigitte Blaas Plangger, Andreas Oberhofer, Renate Plangger und Sibylle Gasser bilden den neuen Bezirksausschuss des KFS im Vinschgau. Nadja Pichler und Miriam Burkhardt Rizzi fehlen im Bild.
Badge Local
Priska Theiner, Sieglinde Holzknecht Regensburger, Yvonne Mathis Mall, Stefanie Telser Stricker, Norbert Kofler, Brigitte Blaas Plangger, Andreas Oberhofer, Renate Plangger und Sibylle Gasser bilden den neuen Bezirksausschuss des KFS im Vinschgau. Nadja Pichler und Miriam Burkhardt Rizzi fehlen im Bild.

Zur jährlichen Vollversammlung im Vereinshaus Reschen konnte Bezirksleiterin und KFS-Vizepräsidentin Priska Theiner 25 Vertreterinnen und Vertreter aus dem ganzen Tal begrüßen. Auch Don Klaus Rohrer, KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner, Geschäftsführerin Samantha Endrizzi, die Verantwortliche für Zweigstellen im KFS-Büro, Lissi Gabrielli und Reschens Vizebürgermeisterin Andrea Frank waren gekommen. 

Nach dem besinnlichen Einstieg durch Don Klaus Rohrer, wurde auf die vielfältigen Tätigkeiten im vergangenen Jahr zurückgeblickt, so unterstützte der „Dynafit Vinschgaucup“ mit fünf Wettläufen auch 2016 den Spendenfonds des „KFS-Familie in Not“. In Latsch kamen beim FamilienTeam®-Elternkurs zahlreiche interessierte Teilnehmer zusammen und die vielen Sommerbetreuungswochen im Bezirk sorgten für ausgelassene Kinder und entlastete Eltern. „Ohne den Zusammenhalt unter den Zweigstellen und im Bezirk, wären all diese und viele andere Initiativen nicht möglich“, erklärte Bezirksleiterin Priska Theiner. „Dafür möchte ich mich herzlich bei euch bedanken und euch bitten, eure tolle Arbeit weiterzuführen.“

„Mit der Bezirksversammlung hier am Reschen, war ich nun in allen sieben Bezirken zu Gast und ich freue mich, wie vielseitig und bunt der Familienverband sich im ganzen Land zeigt“, berichtete Verbandspräsidentin Angelika Mitterrutzner. Wertvoll sei vor allem, dass viele verschiedene Generationen im Verband vertreten seien, betonte Geschäftsführerin Samantha Endrizzi. Somit könne Familie in all ihren Facetten unterstützt werden.

Priska Theiner nutzte die feierliche Zusammenkunft, um einige Ehrenamtliche besonders zu ehren: Agnes Maria Alber aus der Zweigstelle Kortsch, Norbert Kofler aus der Zweigstelle Prad und Monika Plangger Jörg aus Burgeis wurden für 12 Jahre Einsatz im KFS mit Urkunde und Ehrennadel bedacht. Maria-Luise Plangg Folie aus der Zweigstelle Reschen/Graun wurde gar für ihren 30jährigen Einsatz geehrt.

Bezirksausschuss neu gewählt

2017 ist Wahljahr in allen Gremien des Verbandes, so auch im Bezirksausschuss Vinschgau, dem in den kommenden vier Jahren Priska Theiner, Sieglinde Holzknecht Regensburger, Yvonne Mathis Mall, Stefanie Telser Stricker, Norbert Kofler, Brigitte Blaas Plangger, Andreas Oberhofer, Renate Plangger, Sibylle Gasser, Nadja Pichler und Miriam Burkhardt Rizzi angehören. Die neue Bezirksleitung wird in der konstituierenden Sitzung bestimmt.

Für die hauptamtliche Unterstützung wird Elisabeth Gabrielli, als neue Mitarbeiterin des KFS für Bezirke und Zweigstellen zuständig sein. Sie wies vor allem auf die bevorstehenden Schulungen hin, bei denen die Ehrenamtlichen wichtige Werkzeuge für ihre praktische Arbeit erhalten werden. Diese Arbeit sei in den Dörfern spürbar, berichtete Reschens Vizebürgermeisterin Andrea Frank: „Es stellt eine Herausforderung für das Ehrenamt dar, Bedürfnisse im eigenen Dorf zu erkennen. Der KFS bietet nicht nur Rückhalt für die gesamte Gemeinde, sondern ist auch landesweit ein verlässlicher Ansprechpartner, wenn es um familienpolitische Themen geht.“

Kabarett mit Viktoria Obermarzoner

Für besonders amüsante Unterbrechungen der Vollversammlung sorgte die Schauspielerin und Theaterpädagogin Viktoria Obermarzoner. Ob die gemeinsame Vorbereitung des Familiengottesdienstes oder der Basteltag in der Zweigstelle – die kabarettistischen Einlagen spiegelten den Zweigstellenalltag auf besonders treffende und lustige Weise wieder.

Katholischer Familienverband Südtirol (KFS), Bozen

stol