Samstag, 24. Januar 2015

Ein Baum für die Zukunft

„Einige haben Baumhäuser gebaut, andere wiederum Häuser in Bäumen, wieder andere haben Bäume für den Bau von Häusern verwendet, und schließlich haben einige ihre Häuser wie einen Baum wachsen lassen – genau dies ist die Zukunft moderner, nachhaltiger Wohnungen, die ökologische und soziologische Prinzipien auch in der Architektur und im Stadtdesign anwenden”, so Reinhold Marsoner, Direktor der Messe Bozen, anlässlich des zehnjährigen Bestehen der Messe Klimahouse.

Foto: Messe Bozen AG
Foto: Messe Bozen AG

Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, hat Messe Bozen auf dem Messeplatz einen „Baum der Zukunft“ installiert, den die Besucher der Klima-Messen mit Blättern bereichern sollen, auf die sie ihre Gedanken, Träume und Visionen zum Umweltschutz, zur Zukunft der Energie und der unserer Erde schreiben. 
Es handelt sich um einen unkonventionellen Baum, ein echtes Monument für die Natur, wie der Kunsthandwerker Hansjörg Vienna aus dem Sarntal bestätigt: „Diese Baumwurzeln dienen als Symbol für das Design der Natur - genial und einzigartig, wie alles was Mutter Natur hervorbringt“.

Für die Umsetzung des Projekts wurde Zirbelkiefer verwendet, ein Holz, das von Natur aus beruhigende Kräfte hat; die Baumstämme wurden auf den Kopf gestellt, sodass die Wurzeln in den Himmel ragen und dem Betrachter eine Sichtweise ermöglichen, die ihm normalerweise verwehrt bleibt. Das gesamte Kunstwerk wurde ohne eine einzige Schraube, Nagel oder Klebstoff konstruiert, „auf dieselbe Art, wie dies vor über hundert Jahren erfolgt wäre“, unterstreicht der Künstler. Die Besucher der Klima-Messen können sich zu Füßen der Bäume auf die Bank setzen und inspiriert vom angenehmen Geruch des Holzes, eigene Gedanken und Ideen auf einem Blatt hinterlassen, das sodann auf dem „Baum der Zukunft“ aufgehängt wird.
Gleichzeitig startet eine virtuelle Version, die es allen ermöglichen soll, ihre Gedanken auch online mitzuteilen und so die Zahl der Blätter auf mehrere Tausend zu erhöhen.

Dieser Baum wurde anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Fachmesse Klimahouse ersonnen, soll aber über die Messezeit hinaus weiterbestehen und damit die bereits im Unternehmensleitbild verankerten Leitlinien der Messe Bozen unterstreichen, nämlich als Impulsgeber aktiv an der Entwicklung neuer Kompetenzfelder - wie dem nachhaltigen Bauen und Sanieren - für die Wirtschaft unserer Region mitzuarbeiten.

Mehr Infos HIER

stol