Sonntag, 19. Mai 2019

Ein Leben mit Morbus Crohn

Erst in den vergangenen 2 Jahren hat Michaela Sepp endlich einen Namen für ihren insgesamt 8 Jahre langen Leidensweg: Morbus Crohn. Es handelt sich dabei um eine chronisch entzündliche Darmerkrankung.

Als Michaela Sepp die Diagnose  erhielt, war sie aber eher erleichtert als schockiert. - Foto: STHeute
Badge Local
Als Michaela Sepp die Diagnose erhielt, war sie aber eher erleichtert als schockiert. - Foto: STHeute

Das Problem an der Krankheit sind nicht immer eindeutige Symptome. Genau das erschwert eine Diagnose. Als Michaela Sepp die Diagnose  erhielt, war sie aber eher erleichtert als schockiert. Endlich hatte ihr Leiden einen Namen, wie sie im Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ erzählt.

Sepp will eine Selbsthilfegruppe auf einer Online-Plattform gründen, um anderen Betroffenen zu helfen und das Gefühl zu vermitteln, mit der Krankheit nicht alleine zu sein.

stol

stol