Montag, 02. November 2015

Ein Muss für jeden Bauern

Alle zwei Jahre pünktlich zum Ende der Ernte kehrt das traditionelle Stelldichein für alle in der Landwirtschaft Tätigen wieder: Die diesjährige Alpenländische Landwirtschaftsschau Agrialp in Bozen findet von Freitag 6. bis Montag 9. November statt und bietet wieder ein informatives, abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein.

Zig Bauern strömen alle zwei Jahre zur Agrialp.
Zig Bauern strömen alle zwei Jahre zur Agrialp.

Die Landwirtschaft ist mit einem Anteil von rund 6 Prozent am Bruttoinlandsprodukt und einer ebenso hohen Beschäftigungsquote noch immer eine der tragenden Säulen der Südtiroler Wirtschaft und der Agrialp gelingt es immer wieder, die gesamte Palette der Land- und Bergwirtschaft abzudecken: Die landwirtschaftliche Nutzfläche der Autonomen Provinz beträgt 240.000 Hektar, was rund einem Drittel der gesamten Fläche Südtirols entspricht. Diese Zahlen unterstreichen die Wichtigkeit des ältesten Erwerbszweigs in unserem Land. 

Das Motto der heurigen Agrialp "Aus gutem Grund, heimische Lebensmittel" dient als Leitfaden für das Informations- und Begleitprogramm der Landwirtschaftsschau.

Anlässlich des Internationalen Jahres des Bodens ist das Hauptthema der Agrialp 2015 sehr gut gewählt. Dieser Bedeutung der Böden für eine gesunde, nachhaltige Landwirtschaft sowie wohlschmeckende, regionale Lebensmittel sind sich die heimischen Bauern wohl bewusst, sehen sie sich doch seit alters her als Hüter und Pfleger des Grundes. 

Agrialp ist die wichtigste alpenländische Landwirtschaftsschau der Region und ein wichtiger Treffpunkt für alle, die in einem der bedeutendsten Wirtschaftszweige des Landes tätig sind. Bei der vergangenen Agrialp im November 2013 präsentierten sich knapp 400 Aussteller der Bereiche Land- und Forstwirtschaft, Viehzucht, Obst- und Weinbau und Milchgewinnung, auf einer Fläche von über 28.000 m² den über 40.000 Besuchern der Traditionsmesse – so viele wie nie zuvor.

Die Agrialp ist bekannt dafür, dass sie eine kaum vergleichbare Vielfalt von Betriebsmitteln, Geräten und Maschinen präsentiert, die besonders für die Landwirtschaft im alpinen Raum geeignet ist.

 Neben diesem Kernbereich der Agrialp ist sie seit jeher auch eine Drehscheibe für aktuelle Informationen, Trends und Diskussionen zur Lage der Landwirtschaft in Südtirol und in den europäischen Berggebieten. Ein Bereich der Agrialp-Ausstellungsfläche ist immer auch dieser Informationsweitergabe gewidmet, insbesondere für Südtirols Verbände und andere Institutionen aus der heimischen Landwirtschaft.

stol