Donnerstag, 17. August 2017

Ein Täter tot - 2 Verdächtige festgenommen

Die katalanische Polizei hat auf Twitter die Festnahme zweier Verdächtiger nach dem Anschlag in Barcelona bestätigt. Ein weiterer Täter soll bei einem Schusswechsel getötet worden sein. Zwei Polizisten sind an einem Checkpoint von einem Fahrer niedergefahren worden.

Foto: © APA/AFP

Bei einem der Festgenommenen soll es sich um einen Mann handeln, der in einer Stadt nördlich von Barcelona gemeldet sei. Er komme aus Marseille und habe nordafrikanische Wurzeln, berichteten die katalanische Zeitung „La Vanguardia“ und das staatliche spanische Fernsehen TVE unter Berufung auf Polizeikreise.

Nach Angaben des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont ist ein zweiter Verdächtiger festgenommen worden. 

Einer der Angreifer von Polizei getötet

Der Zeitung „La Vanguardia“ zufolge ist einer der Angriffer auf der Rambla von Barcelona am Donnerstag bei einer Schießerei mit der Polizei getötet worden. 

Fahrer überfährt 2 Polizisten bei Checkpoint

Ein Fahrer hat zwei Polizisten bei einem Checkpoint in Barcelona niedergefahren, teilte die katalanische Polizei am Donnerstag auf Twitter mit. Die Checkpoints waren nach dem tödlichen Angriff auf der Fußgängerzone La Rambla im Zentrum Barcelonas eingerichtet worden. 

Über die Schwere der Verletzung der Polizisten war vorerst nichts bekannt, meldete der Sender CNN. Es war auch nicht klar, ob der Vorfall an dem Checkpoint in Zusammenhang mit dem Anschlag auf der Rambla stand. Ebenso ist nicht bekannt, wie viele Personen in den Terrorakt involviert waren.

Rambla evakuiert

Auf der Rambla wurden alle Läden und Lokale evakuiert. Die Menschen werden dort von der Polizei hinausbegleitet, wie die katalanische Polizei auf Twitter mitteilte.

Nach einem Bericht der Tageszeitung „El Pais“ hat Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy seinen Urlaub abgebrochen und ist auf dem Weg nach Barcelona.

Wichtige Telefonnummer für Touristen vor Ort

Wer sich in Barcelona befindet und Hilfe und Information benötigt, kann sich an folgende Telefonnummer wenden: 34932142124

dpa

stol