Dienstag, 01. März 2016

Ein Wintertriathlon für „stoanerne“

Beglauf, Mountainbike und Skitour: Ein Triathlon für „stoanerne“ Männer fand am Sonntag statt. Von Terlan ging es bis zu den „Stoanernen Mandln“ in Mölten. Zu Fuß, auf dem Rad und auf Skiern.

Bildquelle: Veranstalter
Bildquelle: Veranstalter

„Vom Wein zum Mann aus Stein“ war das Motto des „Stoanernen Monn“-Wintertriathlons, der am Sonntag von den Weinreben in Terlan bis zu den „Stoanernen Mandln“ in Mölten ausgetragen wurde.

Das Rennen verlangte den Athleten alles ab. Zu Fuß, mit dem Rad und auf Skiern. Ob alleine oder in Staffeln, für Spannung war beim Triathlon gesorgt.

Der Sieg ging wie im vorigen Jahr an Philipp Götsch aus Dorf Tirol. Zweiter wurde der Malser Oswald Weisenhorn, Dritter Georg Piazza aus Gröden.

Bei den Damen holte sich die Glurnserin Gerlinde Baldauf auf den letzten Metern den knappen Sieg vor Anna Pircher aus Morter. 

Die Herren-Staffel ging an Sportland Sportland St. Leonhard mit Marian Raffl, Daniel Nicente und Meinrad Stuefer 

Bei den Damen siegte das Team Telmekom mit Alexandra Hober, Edeltraud Thaler und Annemarie Gross.

Alle Infos gibt es unter  http://www.dor-stoanerne-monn.com/.

stol