Dienstag, 14. Juli 2015

Einigung im Atomstreit offiziell besiegelt

Das Ende des jahrelangen Atomstreits mit dem Iran ist nun auch formal unter Dach und Fach. Die UN-Vetomächte, Deutschland und der Iran hätten das Abkommen am Dienstag offiziell besiegelt.

Die Einigung ist geschafft.
Die Einigung ist geschafft. - Foto: © APA/Reuters

Das teilte das Auswärtige Amt im Kurznachrichtendienst Twitter mit.

 

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat unmittelbar vor der förmlichen Verabschiedung des Atomabkommens durch die beteiligten Staaten von einem historischen Moment gesprochen. „Wir starten ein neues Kapitel der Hoffnung,“ erklärte Zarif.

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hatte zuvor die historische Einigung über ein Ende des jahrelangen Atomstreits bestätigt (STOL hat berichtet).

Was denkt Südtirol?

 

Externen Inhalt öffnen

 

Lob von verfeindeten Parteien

Die Einigung im jahrelangen Atomstreit und die iranischen Unterhändler haben sogar bei konservativen Reformgegnern in Teheran wohlwollende Anerkennung gefunden. „Das Atomteam hat in einer einzigartigen Art und Weise und mit viel diplomatischem Geschick die Interessen des Landes erfolgreich verteidigt“, meldete sich die konservative Partei Isargaran (Selbstlose) am Dienstag in einer Mitteilung.

Dafür verdienten Außenminister Mohammad Jawad Zarif und sein Team den Dank des ganzen Volkes, zitierte die Nachrichtenagentur Isna weiter aus der Erklärung. Noch vor wenigen Wochen hatten Isargaran-Mitglieder Zarif im Parlament als „Verräter“ beschimpft, weil er gegenüber „den Feinden des Landes“ zu kompromissbereit sei. 

dpa/stol

stol