Dienstag, 13. Dezember 2016

Einkaufen im Web? – Aber sicher!

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Je näher Weihnachten rückt, desto mehr Gedanken macht man sich, was man seinen Liebsten schenkt und wo man das beste Angebot findet: im Geschäft, im großen Einkaufszentrum oder im Internet.

Bereits seit Jahren bestellt Jakob seine Weihnachtsgeschenke im Netz. Er kann einkaufen, wann und wo er will und mit einem Klick hat er das passende Geschenk für seine Freundin gefunden. Weiters wickelt er seine Bankgeschäfte online ab, bezahlt die fällige Kfz- Versicherung, verschickt Fotos und Dateien oder bucht die Unterkunft für seine Ferien vom Handy aus. „Ich kann mir Einkaufen ohne Internet gar nicht mehr vorstellen“, sagt der 24-Jährige im Interview.

Das Kaufverhalten hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Immer mehr Menschen kaufen online ein: 60 Prozent der Italiener zwischen 18 und 34 Jahren nutzen das Internet täglich. Vor allem Jugendliche lieben es, sich im Internet mit Freunden in sogenannten Communitys oder Chatrooms auszutauschen, Gedanken und Bilder digital zu teilen oder die nächste Party zu planen. Auch für viele Südtiroler sind Handy- und Internetnutzung mittlerweile fester Bestandteil des Lebens.

Computerviren sind nur eines der vielen Risiken im Netz

Ein Großteil der jungen Internetnutzer ist sich allerdings nicht bewusst, welche Risiken eine zu sorglose Veröffentlichung von persönlichen Daten mit sich bringen kann, erklärt Norbert Spornberger, Leiter der Abteilung Versicherungstechnik im Raiffeisen Versicherungsdienst. Er verfolgt das Thema schon seit Jahren: „Zu den Risiken im Netz zählen nicht nur Computerviren, die Daten verändern oder löschen und den Computer beschädigen können. User können auch Opfer von Internet- Betrügereien werden, wenn beispielsweise fragwürdigen Informationen Glauben geschenkt wird oder eine Verwicklung in illegale Geschäfte stattfindet“, unterstreicht Spornberger. Daneben zeige sich das Web auch als Forum für verschiedene Formen der Gewalt. Vor allem dann, wenn persönliche Daten manipuliert oder für zweifelhafte und kriminelle Zwecke genutzt werden. „Ein allzu leichtfertiger Umgang mit persönlichen Angaben und Daten ist riskant“, weiß Spornberger aus seiner beruflichen Erfahrung. Er hat, zusammen mit einem Expertenteam vom Raiffeisen Versicherungsdienst, für die Raiffeisenkassen eine WebSchutz-Versicherung ausgearbeitet. Diese sichert Privatpersonen gegen finanzielle Schäden durch Internetkriminalität ab.

WebSchutz-Versicherung in den Raiffeisenkassen in Südtirol

Seit Juli dieses Jahres ist diese neue WebSchutz-Versicherung auf dem Markt und wird über die Raiffeisenkassen in Südtirol angeboten. „Es ist bisher die einzige Versicherung dieser Art in ganz Italien“, betont Spornberger. „Bei der Ausarbeitung haben wir uns an die Standards der Raiffeisen- Volksbank Allgemeine Versicherung in Deutschland angelehnt. Sie sind in diesem Bereich federführend. In Italien gibt es noch keine Organisation, die etwas Derartiges anbietet.“ Die WebSchutz-Versicherung ist speziell auf die Bedürfnisse moderner Familien ausgerichtet und schützt den Versicherungsnehmer und seine Familienangehörigen vor kriminellen Tätigkeiten wie Betrug beim Online-Kauf oder Online-Banking, Identitätsdiebstahl oder Datenbeschädigung durch Schadsoftware. Im Paket enthalten ist auch eine telefonische juristische und psychologische Beratung für „Internetopfer“. Das heißt die Kunden können einfach anrufen und sich beraten lassen, wenn zum Beispiel ein gefälschter Mahnbrief ins Haus flattert, oder die Tochter Opfer eines Mobbingangriffs in den sozialen Netzwerken wird. Eltern erhalten über eine Hotline Rat von erfahrenen Psychologen. Jakob hatte bisher Glück und war noch nie Opfer eines Internetbetruges, die WebSchutz-Versicherung wird er dennoch abschließen: „Schon allein zu wissen, dass ich jederzeit Hilfe bekomme und eine Beratung in Anspruch nehmen kann, beruhigt mich. Außerdem ist in diesem Versicherungsvertrag auch ein guter Virenschutz enthalten.“ Für seine online Weihnachtseinkäufe ist Jakob somit bestens abgesichert.

 

Die Raiffeisen WebSchutz-Versicherung schützt die Privatperson/Familie vor Internet-Gefahren durch Abdeckung von finanziellen Schäden bei:

  • Online-Kauf und Verkauf von Gütern zum Privatgebrauch
  • Datenbeschädigung/Löschen von Daten
  • Missbräuchliche Bankoperationen – Phishing & Pharming 
  • Personenschäden
  • Identitätsbetrug beim Online-Kauf und Verkauf von Gütern zum Privatgebrauch
  • Identitätsdiebstahl

Im Sicherheitspaket enthalten sind:

  • Psychologische Betreuung im Fall von Cybermobbing
  • Rechtsberatung
  • Antivirenschutz (Software)

Weitere Informationen rund um das Thema Sicherheit im Internet und Raiffeisen WebSchutz erhalten Sie in Ihrer Raiffeisenkasse oder auf www.raiffeisen.it. Ihr Berater steht für ein Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

Der Verkaufsförderung dienende Werbeanzeige. Vor Vertragsunterzeichnung nehmen Sie bitte prüfende Einsicht in die Produkthefte, erhältlich bei den Raiffeisenkassen.

stol