Mittwoch, 11. Oktober 2017

„Eisacktaler Kastanienwochen“ sind startbereit

Klausen – Auf dem Pfarrplatz in Klausen wurde heute die diesjährige Ausgabe der „Eisacktaler Kastanienwochen“ vorgestellt. Sie beginnen am 14. Oktober und enden am 5. November. In 16 Gastbetrieben von Vahrn bis Barbian steht in dieser Zeit die Kastanie im Mittelpunkt des gastronomischen Angebotes.

Die anwesenden Wirtinnen und Wirte bei der Vorstellung der diesjährigen Ausgabe der „Eisacktaler Kastanienwochen“.
Badge Local
Die anwesenden Wirtinnen und Wirte bei der Vorstellung der diesjährigen Ausgabe der „Eisacktaler Kastanienwochen“.

Bereits zum sechzehnten Mal organisiert der Bezirk Eisacktal des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV) diese herbstlichen Spezialitätenwochen. „Die Gastwirtinnen und Gastwirte zeigen bei den Spezialitätenwochen jedes Jahr, wie wertvoll und vielseitig einsetzbar die Kastanie ist. Feinschmecker kommen aus nah und fern, um Kastanien in den verschiedensten kulinarischen Varianten zu genießen“, sagte Helmut Tauber, Obmann des HGV-Bezirks Eisacktal und des Organisationskomitees der „Eisacktaler Kastanienwochen“.

Auch Maria Gasser Fink, Bürgermeisterin von Klausen, freut sich auf die Eisacktaler Kastanienwochen: „Ich möchte den Gastwirtinnen und Gastwirten sowie dem HGV-Bezirk Eisacktal meinen Dank aussprechen, dass sie die Kastanie als edle Frucht im Rahmen dieser Spezialitätenwochen wiederum so hervorheben“.

 

Eröffnungsfeier in Klausen

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Ausgabe der Spezialitätenwochen gab es bei der heutigen Eröffnungsfeier (11.10.2017) auf dem Pfarrplatz in Klausen. Dabei luden die teilnehmenden Gastwirtinnen und Gastwirte zu kleinen Kastanienköstlichkeiten ein. Die Besucher durften sich auch wieder auf die „Original Eisacktaler Kastanientorte“ freuen, welche von der Bäckerei Konditorei „Gasser“ in Lüsen eigens für die Kastanienwochen kreiert wurde.

 

Vielfältiges Rahmenprogramm

Neben kulinarischen Genüssen dürfen sich alle Naturliebhaber und Kulturbegeisterten im Rahmen der Eisacktaler Kastanienwochen auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Die örtlichen Tourismusvereine bieten in der Kastanienzeit geführte Wanderungen, Konzerte, Märkte, Herbstfeste und viele andere interessante Veranstaltungen an, die einen Ausflug ins Eisacktal besonders lohnenswert machen.

Die Edelkastanie spielt auch beim „Keschtnweg“ die Hauptrolle. Der idyllische Wanderweg führt von Neustift über Brixen, Feldthurns, Klausen, Villanders, Barbian und den Ritten bis nach Bozen und bietet Gelegenheit, die herbstliche Natur bei Spaziergängen in den Kastanienhainen in vollen Zügen zu genießen.

Im Rahmen der Kastanientage „Keschtnigl“ in Feldthurns werden zudem verschiedene abwechslungsreiche Veranstaltungen rund um die edle Frucht angeboten.

 

Weitere Informationen zu den „Eisacktaler Kastanienwochen“ gibt es unter www.kastanie.it

 

Teilnehmende Gastbetriebe an den „Eisacktaler Kastanienwochen“:

Hotel Restaurant Pacher, Neustift, Tel. 0472 836 570

Restaurant Der Traubenwirt, Brixen, Tel. 0472 836 552

Gasthof Haller, Brixen, Tel. 0472 834 601

Gasthof Sunnegg, Brixen, Tel. 0472 834 760

Restaurant Künstlerstübele Finsterwirt, Brixen, Tel. 0472 835 343

Südtiroler Gasthaus Fink, Brixen, Tel. 0472 834 883

Hotel Restaurant Alpenrose, Pinzagen/Brixen, Tel. 0472 832 191

Bauern- und Gasthof Kircherhof, Albeins/Brixen, Tel. 0472 851 005

Panorama-Wellness-Hotel Feldthurnerhof, Feldthurns, Tel. 0472 855 333

Hotel Restaurant Taubers Unterwirt, Feldthurns, Tel. 0472 855 225

Hotel Restaurant Oberwirt, Feldthurns, Tel. 0472 855 212

Gasthof Wöhrmaurer, Feldthurns, Tel. 0472 855 301

Gasthof Walther von der Vogelweide, Klausen, Tel. 0472 847 369

Gasthof Ansitz Fonteklaus, Klausen, Tel. 0471 655 654

Restaurant Ansitz zum Steinbock, Villanders, Tel. 0472 843 111

Gasthof Rösslwirt, Barbian, Tel. 0471 654 188

HGV, Bozen

stol