Sonntag, 24. Juli 2016

Entsetzen über IS-Doppelanschlag in Kabul mit mindestens 80 Toten

Der verheerende IS-Doppelanschlag vom Samstag mit mindestens 80 Toten in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat international Entsetzen ausgelöst. Das Innenministerium in Afghanistan erließ ein landesweites zehntägiges Demonstrationsverbot und gab dafür Sicherheitsgründe an. Für Sonntag wurde Staatstrauer im ganzen Land ausgerufen.

Eines der 80 Todesopfer des Doppelanschlags wird in Kabul zu Grabe getragen.
Eines der 80 Todesopfer des Doppelanschlags wird in Kabul zu Grabe getragen. - Foto: © APA/AFP

stol