Freitag, 29. April 2016

Eppan: Beschlussantrag der STF gegen Flughafen angenommen

Der Eppaner Gemeinderat hat sich bei der Sitzung am 28. April mit großer Mehrheit gegen das von der Landesregierung vorgelegte Gesetz zur Zukunft des Bozner Flughafens ausgesprochen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Beschlussantrag wurde vom Fraktionssprecher der Süd-Tiroler Freiheit, Walter Oberhauser, eingebracht und beinhaltet unter anderem, dass es in Südtirol im Jahr 2015 "trotz Flugplatz-Stillstand eine Rekordsaison an Nächtigungen bzw. Ankünfte gab". Aus diesem Grund sei laut STF die Behauptung haltlos, wonach Südtirol schwer zu erreichen sei.

"Weiters würden bei den geplanten Passagierzahlen alle zehn Minuten ein Flugzeug starten oder landen. Dies entspreche einer Lärmbelastung von ungefähr 130 Dezibel", so die Bewegung.

Nach einer längeren Diskussion quer durch alle im Gemeinderat vertretenen Parteien und Gruppierungen wurde der Beschlussantrag schließlich mit 22 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme und 3 Enthaltungen angenommen.

Somit spreche sich der Eppaner Gemeinderat klar und deutlich gegen eine weitere öffentliche Finanzierung des Bozner Flughafens aus.

Walter Oberhauser
Fraktionssprecher der Süd-Tiroler Freiheit im Eppaner Gemeinderat

SÜD-TIROLER FREIHEIT, Bozen

stol