Montag, 18. September 2017

Eppan: Beschlussantrag Jahrgangsbaum für Neugeborene

Für die Gemeinderatssitzung am 21. September hat die Eppaner Ratsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit einen Beschlussantrag über das Pflanzen eines Jahrgangsbaumes für alle Neugeborenen eingebracht. In vielen Gemeinden (Naturns, Kaltern, Terlan, Martell, usw. ) wird diese Tradition bereits erfolgreich praktiziert. Auch in der Gemeinde Eppan sollte dieser Brauch übernommen und zusammen mit den Familien umgesetzt werden. Dies wäre ein besonders schönes Willkommenszeichen für die neugeborenen Babys eines jeden Jahrganges, so der Eppaner Gemeinderat Walter Oberhauser.

Walter Oberhauser
Badge Local
Walter Oberhauser

Der Baum ist ein Symbol für Wachstum, Wandlung und Verwurzelung und eignet sich besonders für diese symbolische Aktion. Mit dem Jahrgangsbaum soll ein sichtbares und nachhaltiges Zeichen, für Familie, Kinder und Gemeinschaft gesetzt werden.

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, die Ratssitzung am 21. September um 18 Uhr zu verfolgen. Direkt im Ratssaal oder über Internet.
Walter Oberhauser

Fraktionssprecher der Süd-Tiroler Freiheit 
im Eppaner Gemeinderat

Süd-Tiroler Freiheit, Bozen

stol