Sonntag, 05. März 2017

Erdogan: Absage der Wahlkampf-Auftritte gleicht "Nazi-Praktiken"

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Deutschland wegen der Absage von Wahlkampfauftritten türkischer Minister „Nazi-Praktiken“ vorgeworfen.

Aus Verärgerung über die Absage von Wahlkampfauftritten türkischer Minister hat Präsident Recep Tayyip Erdogan den deutschen Behörden „Nazi-Praktiken“ vorgeworfen. - Foto: Archivbild
Aus Verärgerung über die Absage von Wahlkampfauftritten türkischer Minister hat Präsident Recep Tayyip Erdogan den deutschen Behörden „Nazi-Praktiken“ vorgeworfen. - Foto: Archivbild - Foto: © APA/AFP

stol