Mittwoch, 18. April 2018

Erdogan kündigt Neuwahlen in der Türkei für den 24. Juni an

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen um fast eineinhalb Jahre vorziehen. Termin solle der 24. Juni 2018 sein, sagte Erdogan am Mittwoch in Ankara. Erdogan nannte als Gründe unter anderem die Situation in den Nachbarländern Irak und Syrien, sowie die Notwendigkeit, wirtschaftspolitische Entscheidungen zu treffen.

Erdogan erhält Unterstützung von der  Nationalistischen Bewegung (MHP) Foto: APA (AFP/Turkish Presid. Press)
Erdogan erhält Unterstützung von der Nationalistischen Bewegung (MHP) Foto: APA (AFP/Turkish Presid. Press)

stol