Sonntag, 10. September 2017

Erdogan ruft zur Lösung von Krise in Myanmar auf

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat zu einer Lösung der Krise um die Rohingya in Myanmar aufgerufen.

Erdogan ruft zu einer Lösung der Krise um die Rohingya in Myanmar auf.
Erdogan ruft zu einer Lösung der Krise um die Rohingya in Myanmar auf. - Foto: © LaPresse

Bei einem Treffen der Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC) in der kasachischen Hauptstadt Astana rief Erdogan am Sonntag muslimische Staaten dazu auf, weitere „Gräueltaten, Folter und Exilierung“ zu stoppen, die die muslimische Minderheit in Myanmar derzeit erleide.

Den Regierungen in Myanmar und Bangladesch bot Erdogan Zusammenarbeit an, um eine „humanitäre Tragödie“ in der Region zu verhindern. Angesichts einer Welle der Gewalt sind nach Zahlen des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR mindestens 270.000 Rohingya aus Myanmar ins Nachbarland Bangladesch geflohen.

dpa

stol