Dienstag, 23. Oktober 2018

Erdogan spricht von geplantem Mord an Khashoggi

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat im Fall Jamal Khashoggi von einem „barbarischen, geplanten Mord” gesprochen. Die Türkei habe „starke Beweise in der Hand”, sagte er während einer Fraktionssitzung seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP am Dienstag in Ankara. Bahnbrechend neue Details gab Erdogan allerdings wider Erwarten nicht preis.

Erdogan erhebt schwerwiegend Vorwürfe. - Foto: APA (AFP)
Erdogan erhebt schwerwiegend Vorwürfe. - Foto: APA (AFP)

stol