Montag, 22. Oktober 2018

Erdogan will sich ausführlich zum Tod Khashoggis äußern

Mit Spannung wird am Dienstag eine Erklärung des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Tod des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi erwartet. Erdogan hatte die Erklärung am Sonntag selbst angekündigt und gesagt, er werde dabei „ins Detail“ gehen. Der türkische Präsident wird nach eigenen Angaben bei der Fraktionssitzung seiner islamisch-konservativen Regierungspartei am späten Dienstagmorgen sprechen.

Recep Tayyip Erdogan.
Recep Tayyip Erdogan. - Foto: © APA/AFP

Bislang haben die türkischen Behörden noch keine Stellungnahme zum offiziellen Stand der Ermittlungen abgegeben. Informationen zum Tod Khashoggis stammten lediglich aus türkischen und US-Medien, die sich auf Tonaufnahmen und Regierungs- und Sicherheitskreise berufen.

Der regimekritische Journalist Khashoggi hatte das saudische Konsulat in Istanbul am 2. Oktober betreten, um Papiere abzuholen und war nicht mehr herausgekommen. Türkische Ermittler gehen laut türkischen Medien davon aus, dass der Journalist von einem 15-köpfigen Spezialkommando gefoltert und getötet wurde. Die saudische Führung hatte den Tod Khashoggis erst am Wochenende eingeräumt, dies aber als spontane Tat im Zuge einer Schlägerei dargestellt. 18 saudische Staatsangehörige wurden festgenommen.

dpa

stol