Mittwoch, 18. Mai 2016

Erleben Sie das grüne Märchen in Kroatien - Visit Zagorje!

Das Leben ist eine Reise, und wer reist, lebt tatsächlich zwei Leben. Die Glücklichen auf dieser Reise werden wenigstens einmal über die grünen Hügel von Zagorje gehen, die bei jedem Schritt den Frieden, die intime Berührung mit der Natur und die offenen Hände der gastfreundlichen Gastgeber bieten.

Zagorje – die grüne Tür Kroatiens, ist eine Region für den dem Mensch zugeschnittenen Urlaub. Es ist eine Oase der aufbewahrten Natur, reiner Luft, des Grüns und der heilenden Thermalwässer. In dem echten Archipel der malerischen Hügel liegt eine ganze Reihe von Thermen, Burgen und Gutshäusern, römischen Straßen, Agritourismen, Museen, Kirchen, sowie Wander-, Reit- und Radwegen.

Hier gibt es die meisten Thermalquellen, welche, übersetzt in die modernen Bäder mit ausgezeichneten Hotels und gastronomischen Angebot, Zagorje zur echten kroatischen Riviera ausmachen. Auf dem Wasserplanet in Thermen Tuhelj wird die Leidenschaft der Rutschen und der „wilden“ Flüsse durch die größte Welt der Saunas und den mineralreichen Heilschlamm gezähmt. Die Umarmung der Wasserwärme ist magisch. Genauso wie in den Thermen Jezercica, dem Ort wo die vulkanischen Tröpfchen die friedvollen Zagorje Hügeln berühren.

Eine spezielle, intime Atmosphäre wird Ihnen das Hotel Villa Magdalena anbieten, das schon mehrere Jahre den Titel des besten Familienhotels auf dem Kontinent gewonnen hat. 

Über sich selbst nachzudenken ist die ewige Herausforderung. Die Ruhe der hundertjährigen Kirchen ist ein intimer Ort des Dialogs. Pilgerreise ist ein Weg zum klaren Ziel. Der Schrein in Marija Bistrica ist der größte Marienschrein, und das Erlebnis der spirituellen Energie während der Pilgerreise zum Maria Himmelsfahrt ist einzigartig.

Der Besuch von Marija Bistrica endet im Bluesun Hotel „Kaj“, wo man alle eure Erwartungen erfüllen wird. Kongresszentrum, ausgezeichnetes gastronomisches Angebot, sowie die sanfte Berührung der Mineralien auf Ihrer Haut sind ein natürlicher Weg zur Entspannung. Zur Erinnerung nehmen Sie ein Licitar-Herz und ein Holzspielzeug, die auf der UNESCO Liste des immateriellen Kulturerbes eingeschrieben sind, mit.

Die schönste Realität ist die Gesundheit. Sie befreit sich in Krapinske Toplice. Die nahe Begegnungen mit heißen Mineralien aus der Tiefe der Erde – ist eine Karte für das Gefühl des Neugeborenseins. Die Wasserwärme umarmt hier seit den alten Römerzeiten. Man weißt nicht genau, ob hier auch der Neandertaler, der Krapina Urmensch, gebadet und sich geheilt hat, aber man weißt, dass sein Heim die Höhle auf Hušnjakovo war, wo sich das bekannteste ihm gewidmete Museum Europas befindet. 

Hier verreisen Sie in die ferne Geschichte und lernen die Evolution des Menschen und Neandertaler, die den Raum der heutigen Stadt Krapina vor 125 Tausend Jahren v. C. besiedelt haben, kennen. Die Entdeckungsschatzkammer von Dr. Dragutin Gorjanovic – Kramberger stellt heute ein modern ausgerüstetes Museum der Krapina – Neandertaler „Hušnjakovo“ dar, das auch eine Weltseltenheit ist, weil sie eine der größten, an einer Örtlichkeit gesammelte Knochensammlung des fossilen Menschen darstellt. Seit diesem Jahr trägt das Museum der Krapina – Neandertaler die angesehene Bezeichnung der europäischen Erbschaft, welche die Destination Zagorje auf der touristischen Kulturkarte Europas hoch positioniert.

Man muss viele Male zurück nach Zagorje kommen, weil es die höchste Konzentration von Denkmal-, Architektur und Kulturerbschaft in diesem Teil Europas besitzt. Man sollte die mittelalterlichen Burgen wie Veliki Tabor, einzigartige in Europa, besuchen. Diese unschätzbaren Bauten schützen die wertvollen Kultursammlungen und Exponaten. Hier befinden sich auch die Landschlösser Mihanovic, Oršic, Bežanec und Miljana.

Die Architekturharmonie der Burgen und Schlössern bezeichnet das Kulturerbe des Feudalismus auf diesem Gebiet. Mit ihnen verbundenen Geschichten und Legenden geben der spirituellen Atmosphäre den mystischen Heiligenschein, der aus der Vergangenheit in unsere Ära strahlt. 

Hier ist auch das einzige Kroatische Ethnodorf im Freien, das Museum „Staro selo“ (Altes Dorf) in Kumrovec. Es evoziert die Zagorje-Tradition des Ruralgebietes. Man muss auch das Franziskanerkloster in der Stadt Klanjec erwähnen, welches die Franziskaner im Jahre 1640 gebaut hatten, und welches die Heimatsammlung der Sakralkunst bewahrt. In der Klosterkrypta fallen die Sarkophage der Familie Erdödy auf. Hier ist auch die Galerie von Antun Augustincic, in welcher die Werke, die der Großmeister seiner Heimatstadt geschenkt hat, ausgestellt sind.

Eine besondere Magie bringt das Zagorje Weinstraßen-Labyrinth hervor. Unvergesslich, weil es über die Hügelspitzen mit dem atemberaubenden Blick läuft. Inspirierend, weil es aus sonnigen grünen Weinbergen, Holzhütten, schwieligen Händen und Willkommenslächeln

besteht. Unwiderstehlich, weil es die Geschmäcke von saftigen Truthähnen mit sorgfältig gepflegten Weinkarten verbindet. Angenehm, weil der Wind den heimischen Gesang durch die Hügel trägt.

Durch das Angebot des Landschaftstourismus, in der Umarmung von Tradition und gesunder Ernährung, erneuert sich heute die vergessene Lebensqualität. Auf den Hügeln und in den Hütten, mit schmackhaftem Wein erschallt der Gesang, klingelt das Wort „kaj“.

In solcher Umgebung, in welcher die Lebensmittel auf natürliche Weise angebaut werden, kann die Qualität der Küche nicht ausbleiben, weil sie im starken Zusammenhang mit der Natur entstanden ist. Was heute als gesunde Ernährung bezeichnet wird, ist schon seit Langem in der Zagorje-Küche anwesend – frische und autochthone Lebensmittel, die durch die Vorbereitung ihre natürlichen Geschmäcke und Eigenschaften behalten.

Solches Erlebnislabyrinth bietet das einzigartige Ambiente für den vollen Genuss in der Umgebung von Kroatischen Zagorje, wo sich die Tradition des Zagorje-Gebietes mit den modernen Tourismusstandarden vereinigt.

Es ist wahr! Man kann das Märchen erleben. Kommen Sie und erleben Sie es.

stol