Samstag, 08. September 2018

Ermittlungen gegen Salvini wegen Freiheitsberaubung

Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Innenminister Matteo Salvini wegen erschwerter Freiheitsberaubung von 150 Migranten auf dem Küstenwachschiff Diciotti.

Innenminister Matteo Salvini zeigt sich über die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft belustigt.
Innenminister Matteo Salvini zeigt sich über die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft belustigt. - Foto: © APA/AFP

Für Ärgernis sorgte, dass der italienische Innenminister das Schreiben der Staatsanwaltschaft live auf Facebook öffnete und der Community vorlas. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, machte sich Salvini beim Öffnen des Schreibens über die Vorwürfe und über die Justiz lustig: „Ich danke ihnen. Sie geben mir mehr Kraft und Bestätigung.“ 

Bei einer Durchführung des Prozesses könnten Salvini bis zu 15 Jahre Haft drohen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass dies geschieht, da der italienische Innenminister Immunität genießt. 

stol

stol