Samstag, 17. März 2018

Erneut fliehen tausende Zivilisten vor Kämpfen in Syrien

Wegen der anhaltenden Angriffe auf die belagerten Gebiete Afrin und Ost-Ghouta in Syrien sind erneut tausende Menschen aus den heftig umkämpften Gegenden geflohen. Sowohl die türkische Armee und ihre Verbündeten, als auch die syrische Regierung und Russland setzten am Freitag ihre Angriffe fort. Nach Angaben von Beobachtern und Aktivisten wurden dabei weit mehr als 100 Zivilisten getötet.

Viele Zivilisten flüchten aus dem Gebiet Foto: APA (AFP)
Viele Zivilisten flüchten aus dem Gebiet Foto: APA (AFP)

stol