Dienstag, 07. Februar 2017

Erneut Proteste gegen die Regierung in Rumänien

Die Proteste gegen die Regierung in Rumänien halten an: Bereits den siebenten Tag in Folge gingen am Montag landesweit erneut tausende Menschen auf die Straße.

Foto: © APA/AFP

In der Hauptstadt Bukarest versammelten sich am Abend rund 10.000 Demonstranten. Auch in anderen rumänischen Städten gab es wieder Kundgebungen.

Auf Transparenten wurde die Regierung von Ministerpräsident Sorin Grindeanu zum Rücktritt aufgefordert. „Rücktritt! Rücktritt!“, skandierten viele Demonstranten in der rumänischen Hauptstadt lautstark. „Wir wollen nicht unsere Nächte hier verbringen, aber wir können der Regierung nicht länger vertrauen“, sagte ein Demonstrant. Die Proteste entzündeten sich an einem Dekret zur Strafminderung bei Korruption.

Am Sonntag waren landesweit rund eine halbe Million Menschen auf die Straßen gegangen. Die Organisatoren hatten auf eine Wiederholung der Massenproteste gehofft, doch am Montagabend fiel die Beteiligung geringer aus. In den sozialen Netzwerken wurde weiter zu Demonstrationen aufgerufen.

apa/afp

stol