Dienstag, 22. März 2016

EU-Außenbeauftragte Mogherini kämpft mit den Tränen

Nach den Anschlägen in Brüssel sind der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini Tränen in die Augen gestiegen.

Federica Mogherini
Federica Mogherini - Foto: © LaPresse

Es sei ein „sehr trauriger Tag für Europa“, sagte sie am Dienstag bei ihrem Besuch in Jordanien. „Europa und seine Hauptstadt erleiden heute den gleichen Schmerz, den diese Region erlebt hat und jeden Tag erlebt.“

Es sei klar, dass die Wurzeln für diesen Schmerz die gleichen seien. „Wir sind vereint, nicht nur in unseren Opfern, sondern auch darin, auf diese Tat zu reagieren und gemeinsam Radikalisierung und Gewalt zu verhindern.“

dpa

stol