Freitag, 06. Oktober 2017

EU drängt auf raschen Dialog zwischen Madrid und Barcelona

Im Konflikt um die nach Unabhängigkeit strebende spanische Region Katalonien drängt die EU-Kommission auf einen raschen Dialog zwischen der spanischen Regierung in Madrid und der Regionalregierung in Barcelona. „Es gibt einen Aufruf zum Dialog. Wir wollen, dass er schnell stattfinden“, hat ein EU-Kommissionssprecher am Freitag in Brüssel gesagt.

Im Konflikt um die nach Unabhängigkeit strebende spanische Region Katalonien drängt die EU-Kommission auf einen raschen Dialog.
Im Konflikt um die nach Unabhängigkeit strebende spanische Region Katalonien drängt die EU-Kommission auf einen raschen Dialog. - Foto: © LaPresse

Der Sprecher machte weiters klar, dass eine Lösung innerhalb Spaniens gemäß der Verfassungsordnung des Landes gefunden werden müsse. Gewalt habe keinen Platz in einem politischen Dialog, Gewalt sei kein politisches Instrument, so der Sprecher.

Auf Fragen, was passieren würde, wenn Katalonien sich für unabhängig erklärt, etwa ob Katalonien dann den Euro behalten könne, ging der Kommissionssprecher nicht ein. Die EU-Kommission hat bereits am Montag klar gemacht, dass sich ein unabhängiges Katalonien außerhalb der EU wiederfinden würde.

apa

stol