Freitag, 10. März 2017

EU-Gipfel: Merkel betont Einigkeit in Vielfalt

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel will bei der Erklärung in Rom anlässlich der 60-jährigen Römischen Verträge Ende März ein „Signal der Gemeinsamkeit“ der 27 EU-Staaten ohne Großbritannien abgeben.

Angela Merkel
Angela Merkel - Foto: © APA

„Bei allen Problemen die wir haben, ist die EU ein gelungenes Modell, wo wirtschaftliche Stärke und soziale Sicherheit in einem Maß verwirklicht werden, wie man das selten auf der Welt findet“.

Merkel unterstrich, dass es keine Beschlussfassung am zweiten EU-Gipfeltag gegeben habe, sondern nur eine Orientierungsdebatte. Beim Sonder-Gipfel in Rom selbst werde es keine Beratungen geben, es soll lediglich der vorher erarbeitete Text verabschiedet werden. Wesentlich sei die „Einigkeit in Vielfalt“.

apa

stol