Mittwoch, 24. Oktober 2018

EU-Parlament: Verbote vieler Wegwerf-Artikel aus Plastik?

Das Europaparlament will am Mittwoch seine Forderungen zum EU-Haushalt für das kommenden Jahr verabschieden. Am Vormittag steht eine Debatte mit dem EU-Ratspräsidenten Donald Tusk auf dem Programm. Dabei dürfte es unter anderem um den Stand der Verhandlungen mit Großbritannien über den Ende März geplanten Austritt des Landes aus der EU gehen.

Das EU-Parlament in Straßburg. - Foto: APA (AFP)
Das EU-Parlament in Straßburg. - Foto: APA (AFP)

Außerdem will das Parlament eine Richtlinie zum Verbot von vieler Wegwerf-Artikel aus Plastik verabschieden (ab 12.30 Uhr). Das Verbot zielt auf Produkte wie Trinkhalme, Einweggeschirr und Wattestäbchen ab. Es soll dazu beitragen, den umweltschädlichen Plastikmüll in den Ozeanen zu verringern. Die Vorlage sieht auch verbindliche Recycling-Quoten etwa für Plastikflaschen und Fischernetze vor.

Die geplante Verbotsliste der Brüsseler Behörde könnte nach dem Willen des EU-Parlaments noch länger werden. Der Umweltausschuss hatte sich im Vorfeld dafür ausgesprochen, auch leichte Plastiksackerln und bestimmte aufgeschäumte Kunststoffe zu verbannen, wie man sie zum Beispiel von den weißen Boxen für Essen zum Mitnehmen kennt.

apa/ag.

stol