Dienstag, 15. Dezember 2015

EU rügt Italien wegen Hotspots

Die Errichtung von Hotspots zur Registrierung von Flüchtlingen geht in Italien langsamer als befürchtet voran und die EU-Kommission klopft Rom auf die Finger. Bisher sei nur eine der sechs ursprünglich geplanten Registrierungsstellen in Betrieb und zwar auf der Insel Lampedusa, hieß es am Dienstag in Brüssel.

Foto: © shutterstock

stol