Dienstag, 16. Mai 2017

EU will Ausfuhr von altem Elfenbein verbieten

Die EU-Kommission will ab 1. Juli die Ausfuhr alten Elfenbeins fast vollständig unterbinden.

Dioe EU will die Ausfuhr von altem Elfenbein und verarbeitetem Elfenbein verbieten.
Dioe EU will die Ausfuhr von altem Elfenbein und verarbeitetem Elfenbein verbieten. - Foto: © shutterstock

Das Verbot soll helfen, die Wilderei gegen Elefanten und den kriminellen Elfenbeinschmuggel zu bekämpfen. Die Entscheidung traf die EU-Kommission am Dienstag.

Es geht um Stoßzähne von Elefanten und anderes Rohelfenbein aus der Zeit vor 1990 – damals wurden nach den asiatischen auch afrikanische Elefanten unter größtmöglichen Artenschutz gestellt. Für jüngeres Elfenbein gilt in der EU ohnehin ein Handelsverbot.

Elfenbeinexport hat stark zugenommen

Der bisher noch legale Export alten Elfenbeins aus der EU habe seit 2012 stark zugenommen, erklärte Umweltkommissar Kermenu Vella. Zwischen 2013 und 2016 wurden nach offiziellen Angaben 1900 Stoßzähne aus der EU nach Asien ausgeführt. Hintergrund ist die wachsende Nachfrage dort. Artenschützer beklagen, dass legale Exporte den Schmuggel verschleiern.

Zugenommen hat nach Angaben der EU auch die Ausfuhr von verarbeitetem Elfenbein, also Schmuck, Schnitzereien oder Klaviere mit Tasten aus Elfenbein. Unter strengen Bedingungen soll dies weiter möglich sein. Legal ausgeführt werden dürfen aber nur Gegenstände, die vor 1976 erworben wurden.

dpa

stol