Donnerstag, 22. Dezember 2016

EU: Zwei Italiener bewerben sich um Nachfolge von Schulz

Im Europaparlament geht das Rennen um die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Martin Schulz in die heiße Phase - und der Ausgang scheint völlig offen. Denn entgegen der seit Jahren üblichen Praxis haben die beiden größten Fraktionen jeweils einen Kandidaten nominiert.

Im Europaparlament geht das Rennen um die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Martin Schulz in die heiße Phase.
Im Europaparlament geht das Rennen um die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Martin Schulz in die heiße Phase. - Foto: © APA/DPA

stol