Dienstag, 29. Mai 2018

Euroloppet Kongress im Gsiesertal 2018

Das OK des Skilanglauf-Volksmarathons Gsiesertal-Lauf, Mitglied des Euroloppets, hat heuer zum zweiten Mal den Euroloppet Kongress organisiert, welcher alle 2 Jahre stattfindet.

Spannende Tagung. Foto: Veranstalter
Spannende Tagung. Foto: Veranstalter

Vier Tage lang trafen sich knapp 40 Delegierte aus 10 Nationen: Gäste aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Slowakei, Tschechien, Schweden, Finnland, Russland und Italien waren anwesend. 

Bei Euroloppet handelt es sich um eine der weltgrößten Skimarathon Serien mit 18 großen Skilanglauf-Veranstaltungen in 10 Staaten. Insgesamt ca. 35.000 Teilnehmer pro Jahr nehmen an dieser Serie teil.

Rund 6500 Personen, welche im Laufe der Jahre an den diversen Rennen teilnehmen, sind stolze Besitzer eines Euroloppet-Passes. 

Bei der heurigen Tagung wurde ein neues Leitbild angedacht: Weil Skilangläufer naturgemäß auf Schnee unterwegs sind, aber im Sommer durchaus mit dem Mountainbike, auf Rollerskiern oder bei diversen Laufveranstaltungen trainieren, wurden von den Delegierten zukunftsweisende Entscheidungen beschlossen, wie die Öffnung der Rennserie auch für Sommer-Rennen, sei es MTB-Veranstaltungen, Trail-Runs etc. 

Bereits integriert in Euroloppet ist das weltgrößte Rollski Rennen, der Alliansloppet im August in Schweden. Dabei sollen den Skilangläufern in den Sommermonaten entsprechende Angebote geboten werden. Zudem will man Athleten anderer Sportarten für den Langlauf-Sport begeistern. 

stol