Mittwoch, 18. April 2018

Europaparlament besteht auf Zuckerberg-Anhörung

Das Europaparlament besteht im Datenskandal um Cambridge Analytica auf eine persönliche Anhörung des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg. „Wir danken Ihnen für das freundliche Angebot, (...) Joel Kaplan zu diesem Thema ins Parlament zu schicken. Alle Fraktionen haben jedoch betont, dass Ihre Anwesenheit absolut notwendig ist“, schrieb Parlamentspräsident Antonio Tajani am Mittwoch in einem Brief an Zuckerberg. Der Brief liegt der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel vor.

Das Europaparlament besteht auf eine persönliche Anhörung des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg.
Das Europaparlament besteht auf eine persönliche Anhörung des Facebook-Chefs Mark Zuckerberg. - Foto: © APA/AFP

stol