Dienstag, 26. Juli 2016

Explosionen vor dem Flughafen von Somalias Hauptstadt

Vor dem Flughafen der somalischen Hauptstadt Mogadischu hat es am Dienstag zwei schwere Explosionen gegeben. Das teilte die Polizei mit.

Foto: © APA/EPA

Eine Autobombe sei an der Airport-Zufahrt explodiert, sagte ein Mitarbeiter der Truppen der Afrikanischen Union (AU). Demnach soll es sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt haben. Die Ursache für die zweite Explosion war zunächst unklar.

Die somalische Terrormiliz Al-Shabaab bekannte sich über den ihr nahe stehenden Sender Radio Andalus zu dem Anschlag. Behörden und Augenzeugen sprachen von mehreren Toten und Verletzten. Die genaue Opferzahl war zunächst unklar.

Noch etwa eine Stunde nach den Explosionen, die sich am Morgen ereigneten, waren nach Augenzeugenberichten Schüsse zu hören. Riesige Rauchwolken stiegen über der Stadt auf.

In der Nähe des Aden-Adde-Flughafens befinden sich mehrere Gebäude der Vereinten Nationen und Kasernen der AU-Truppen.
Die sunnitischen Extremisten der Al-Shabaab wollen seit Jahren einen Gottesstaat am Horn von Afrika errichten.

apa/dpa/reuters

stol