Dienstag, 24. Juli 2018

Exportschlager Blumenkohl im Vinschgau

Das Vinschgau ist eigentlich für seine Marillen und Äpfel bekannt – nun gesellt sich eine Gemüsesorte dazu: Der Blumenkohl. Noch nie wurde so viel davon geerntet wie in diesem Jahr – bis Ende September rechnen die Bauern mit 4000 Tonnen, berichtet der Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“.

Noch nie wurde im Vinschgau so viel Blumenkohl geerntet wie in diesem Jahr.
Badge Local
Noch nie wurde im Vinschgau so viel Blumenkohl geerntet wie in diesem Jahr. - Foto: © shutterstock

Bis zu 20 Jahre kann man ein Grundstück mit „Karfiol“, wie der Blumenkohl im Vinschgau genannt wird, bepflanzen, erst dann können mögliche Fruchtfolgekrankheiten auftreten. Außerdem ist der Blumenkohl durch die intensive Sonneneinstrahlung und das trockene Klima im Vinschagu beinahe geruchsneutral, bestätigt Bürgermeister und Blumenkohl-Bauer Andreas Tappeiner.

Der Beitrag zeigt auf, wie das Gemüse schonungsvoll angebaut wird.

stol

stol